Fixed Matches – Vorsicht beim Wetttipp-Kauf!

Es gibt viele Websites, Facebook-Seiten, Instagram-Accounts und so weiter, die 100% sichere Wetttipps verkaufen. Sogenannte Fixed Matches. Viele werben mit gefälschten Wettscheinen, bei denen Quoten zwischen 30 und 1000 getroffen wurden und Gewinne von 20.000€ und mehr erzielt wurden. Sei skeptisch bei solchen Angeboten – hier sind meist Betrüger am Werk, die versuchen, dich über’s Ohr zu hauen um an dein Geld zu kommen.

Der Facebook Fixed Matches Wetttipp Betrug

Die Facebook-Seiten sind leicht zu finden. Gibt man bei der Facebook-Suche „Fixed Matches“ ein, erhält man sofort eine Vielzahl an Facebook-Seiten und Facebook-Gruppen.

Klickt man eine dieser Seiten an, sind sie auch meist gleich aufgebaut. Sogenannte Golddigger-Bilder sind als Profil- und/oder Titelbild zu sehen, sprich dicke Autos, teure Uhren, gut aussehende Businessman. Es wird dem potentiellen Käufer genau das Leben gezeigt, welches er mit dem Kauf der Fixed Matches und dem Gewinn dann selber leben möchte.

Die Seiteninhaber gaukeln dem potentiellen Käufer vor, über Insiderinformationen zu verfügen und diese Insiderinformationen an den Käufer weiterzugeben. Meist werden hier Wetttipps wie Halbzeit/Endstand oder Ergebnisstipps mit hoher Quote angeboten. Es wird drum gebeten, dass man bitte die Seite privat für die Wetttipps anschreiben solle.

Der Ablauf ist immer gleich. Als potentieller Käufer soll man meist an ein gehacktes Neteller-Konto im Ausland, an einen Informanten im Ausland per Western Union oder per Paysafecard oder Bitcoin überweisen. In allen Fällen ist das Geld sofort weg und kann auch nicht zurück gebucht werden. Der Verkäufer wird dir dann noch ein oder zwei Spiele mit den dazugehörigen Wetttipps mitteilen.

 

Wetttipps waren falsch – viel Geld verloren

Die Wetttipps werden in 99,99% der Fälle falsch sein. In 0,01% richtig – aber nicht, weil Sie es mit einer echten Quelle zu tun haben, sondern weil der Verkäufer einmal Glück gehabt hat.

Wenn der Tipp falsch ist, reagieren die Betrüger meist auf zwei Arten.

  1. Du als Käufer wirst geblockt, damit du keine negativen Kommentare unter die Posts der Seite setzen kannst, um die Seite als Betrüger zu enttarnen.
  2. Du wirst von der Seite angeschrieben, dass es beispielsweise Probleme mit dem Schiedsrichter gab und dieser in letzter Minute abgesprungen sei. Da das so kurzfristig war, habe man dich darüber auch nicht informiert. Du könntest aber als Entschädigung die nächsten Wetttipps zum halben Preis bekommen. Das Geld der ersten Wetttipps könne man dir nicht erstatten, da man die Quelle bereits bezahlt habe und selbst das Geld von der Quelle auch nicht zurückerhalten würde. So wird versucht dir noch weiteres Geld abzunehmen.

Egal, wie es läuft. Du wirst Geld verschenkt und dazu noch das Geld deines Wettscheins verloren haben – lass also bloß die Finger von sogenannten Fixed Matches.

Es gibt auch seriöse Wetttipps

Alle Angebote, die mit „fixed Matches“, „100% safe Spielen“ oder gekauften Spielen werben, kannst du getrost als Betrug abstempeln und dort auf keinen Fall auch nur einen Euro investieren.

Nichts desto trotz gibt es auch einige (und ich betone das einige) seriöse Anbieter für gute Wetttipps. Du solltest bei Websites dabei immer auf ein Impressum und das Auftreten achten. Viele gute Tipper bieten sogenannte Premiumgruppen an. Für einen festen Beitrag erhältst du monatlich gut analysierte Spiele mit Moneymanagement Vorgaben und mehr.

Die Wettexperten stellen meist transparent ihre Statistik zur Verfügung, verifizieren ihre Wetttipps bei Blogabet.com und sperren keinerlei User. Meist haben sie außerdem eine offene Facebook-Gruppe für Fragen & Antworten, kostenlose Wetttipps und Challenges. All das sind Zeichen, die für die Seriosität des Anbieters und der Wetttipps sprechen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>